Sicher durch die Saison 2021

Seit März 2020 leistet die TALB einen umfangreichen Corona-Informationsservice für lokale Betriebe. Ziel ist es, stets Zugang zu aktuellen Informationen und einen Überblick über geltende Regeln und Auflagen zu bieten und mit praktischen Hinweisen den Arbeitsalltag in diesen besonderen Zeiten ein wenig zu erleichtern. Dieser Service der TALB soll zu einer sicheren Urlaubsaison 2021 für alle Beteiligten beitragen.
Letzter Stand der Aktualisierung: 15.09.2021

Was diese Seite für Sie leistet:

Auf dieser Seite bereiten wir für Sie touristisch relevante Inhalte aus den jeweils gültigen Verordnungen verständlich auf und sorgen mit umfangreichen Antworten-Katalogen für Klarheit bei oft gestellten Fragen. Die hier dargestellten Informationen basieren auf offiziellen Quellen wie der Website des Landes Schleswig-Holstein oder des Kreises Ostholstein. Ergänzend dazu versorgen wir Sie hier mit Vordrucken von Informationsmaterialien für die Nutzung in Ihrem Betrieb sowie mit einfachen Checklisten und Links zu weiterführenden Informationen auf seriösen Webseiten.

Die im Folgenden aufgeführten Informationen beziehen sich auf die Verordnung des Landes Schleswig-Holstein, gültig bis einschließlich 19.09.2021. In der Pressekonferenz der Landesregierung Schleswig-Holstein am 07.09.2021 wurde über neue Regelungen informiert, die ab dem 20.09.2021 gelten sollen. Diese haben wir zur besseren Planbarkeit hier bereits ergänzt. Wir möchten darauf hinweisen, dass die entsprechende Verordnung aktuell noch nicht veröffentlicht wurde und weitere, ggf. sogar anderslautende Informationen enthalten kann.

 

Aktuelle Verordnungen und Allgemeinverfügungen

Hier finden Sie die gültigen Verordnungen und Allgemeinverfügungen:

Corona-Tests

Zulässige Corona-Tests
  • Zulässige Testarten sind Antigen-Schnelltests (max. 24 Stunden alt) und PCR-Tests (max. 48 Stunden alt). Eine Ausnahme gilt in Beherbergungsbetrieben für den Test bei Anreise: Hier darf der Antigen-Schnelltest und der PCR-Test max. 48 Stunden alt sein.
2G- und 3G-Regel
  • Die 3G-Regel besagt, dass nur Geimpfte, Genesene und Getestete Zutritt zu Innenbereichen haben.
  • Ausgenommen von der Testpflicht im Rahmen der 3G-Regel sind Kinder bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres.
  • Eine Ausnahme gilt ebenso für minderjährige Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzepts regelmäßig getestet werden. Die Regelungen zur Ausstellung der Schulbescheinigung soll verhindern, dass Kinder in der Schule getestet werden und dann erneut getestet werden müssen. Für die Zeit der Herbstferien, in der keine regelmäßige Testung in der Schule stattfindet, gilt, dass die Bescheinigung der Schule nur in Verbindung mit einer Selbstauskunftsbescheinigung der Eltern oder einer Testbescheinigung aus einer anerkannten Teststation gültig ist, die nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Die 2G-Regel besagt, dass nur Geimpfte und Genesene Zutritt zu Innenbereichen haben. Ausgenommen von der 2G-Regel ist derselbe Personenkreis wie bei der 3G-Regel.
Geimpfte und Genesene
  • Vollständig geimpfte sowie genesene Personen müssen keine Tests vorlegen.
  • Als vollständig geimpft gelten Personen, die die nötige Anzahl der Einzelimpfungen erhalten haben und deren letzte Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Der Nachweis der vollständigen Impfung erfolgt durch Vorlage der Impfbescheinigung/des Impfpasses.
  • Als genesen gelten Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Genesenennachweises sind oder einen positiven PCR-Test vorweisen können, der mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt.
  • Genesene als auch Geimpfte müssen symptomfrei sein, um von der Testpflicht befreit zu sein.
Corona-Tests bei Minderjährigen
  • Ausgenommen von der Testpflicht sind - neben Genesenen und Geimpften - Personen unter 7 Jahren.
  • Eine Ausnahme gilt ebenso für minderjährige Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzepts regelmäßig getestet werden und dies anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen. Die Regelungen zur Ausstellung der Schulbescheinigung soll verhindern, dass Kinder in der Schule getestet werden und dann erneut getestet werden müssen. Für die Zeit der Herbstferien, in der keine regelmäßige Testung in der Schule stattfindet, gilt, dass die Bescheinigung der Schule nur in Verbindung mit einer Selbstauskunftsbescheinigung der Eltern oder einer Testbescheinigung aus einer anerkannten Teststation gültig ist, die nicht älter als 72 Stunden sein darf.
Schnelltest-Zentren
  • In der Region der Lübecker Bucht gibt es viele Testzentren. Eine übersichtliche Liste, die wir wöchentlich aktualisieren, finden Sie unter www.luebecker-bucht-ostsee.de/schnelltest
  • Jeder EU-Bürger kann sich dort noch bis zum 11.10.2021 mindestens einmal pro Woche kostenfrei testen lassen.
Testung von Mitarbeitern
  • Für Beherbergungsbetriebe und Gastronomie gilt: In Bereichen, in denen regelmäßiger Gästekontakt stattfindet, dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die spätestens alle 72 Stunden einen negativen Testnachweis vorgelegt haben. Ab dem 20.09.2021 dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die dort entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen oder spätestens alle 72 Stunden einen Testnachweis vorlegen. Der Test kann in einem Testzentrum oder im Betrieb betreut unter Aufsicht einer fachkundigen, erfahrenen Person stattfinden.
  • Die Vorlage muss schriftlich bestätigt werden; die Bestätigungen sind von der Betreiberin oder dem Betreiber vier Wochen lang aufzubewahren und auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen.
  • Bei geimpften und genesenen Personen tritt der Impfnachweis oder der Genesenennachweis an die Stelle der Testnachweise.

Kontaktregelungen

Kontaktbeschränkungen

Bis 19.09.2021 gilt:

  • Es gilt für private Treffen im Innen- und Außenbereich: Insgesamt 25 Personen dürfen sich treffen.
  • Vollständig Geimpfte, Genesene sowie Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt.


Ab 20.09.2021 gelten folgende Änderungen:

  • An privaten Zusammenkünften dürfen unbegrenzt viele vollständig geimpfte oder genesene Personen teilnehmen. Für nicht Immunisierte gilt jedoch eine Obergrenze von 25 Personen über 14 Jahren innerhalb geschlossener Räume.
  • Das Abstandsgebot von 1,5 Metern wird in eine Empfehlung umgewandelt.
Kontaktdatenerfassung

Bis 19.09.2021 gilt:
In Bereichen, wo eine Kontaktdatenerfassung erforderlich ist, sind die erfassten Daten der Gäste/Besucher für vier Wochen aufzubewahren. Wenn die Nutzung einer Anwendungssoftware (z. B. mit der luca App) zur Verfügung gestellt wird, mittels der Kontaktdaten sowie Erhebungsdatum und -uhrzeit sowie Aufenthaltsdauer erfasst werden können, entfällt die Aufbewahrungspflicht. Die Software muss für einen Zeitraum von vier Wochen eine Übermittlung an das zuständige Gesundheitsamt ermöglichen.

Ab 20.09.2021 gelten folgende Änderungen:
Die Pflicht zur Erfassung der Kontaktdaten in Innenbereichen entfällt weitgehend (z. B. bei Veranstaltungen, in Gaststätten, in Freizeit- und Kultureinrichtungen). Durch den Wegfall der Vorschriften sind entsprechende Registrierungen in den genannten Bereichen nur freiwillig und dann nur unter Einhaltung strenger datenschutzrechtlicher Vorgaben möglich.

luca App
  • Eine Möglichkeit der digitalen Erfassung von Kontaktdaten ist die luca App, die eine direkte Schnittstelle zum Gesundheitsamt Ostholstein hat. Näheres zur Nutzung der www.luebecker-bucht-ostsee.de/luca.
  • Viele Betriebe in der Lübecker Bucht nutzen bereits die luca App.
  • Bei Fragen wenden Sie sich gern auch an online@luebecker-bucht-ostsee.de

Beherbergung / Gastgeber

Auflagen für Beherbergungsbetriebe

Bis 19.09.2021 gilt:

  • Alle Arten von Beherbergungsbetrieben dürfen unter Auflagen für touristische Übernachtungen öffnen.
  • Ein Hygienekonzept muss vorliegen.
  • Jeder Gast muß dem Vermieter bei Anreise einen Negativ-Nachweis eines Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests vorlegen, der maximal 48 Stunden alt sein darf und noch vor Reiseantritt gemacht wurde.
  • Darüber hinaus müssen Urlaubsgäste spätestens alle 72 Stunden erneut einen entsprechenden Test vorzulegen.
  • Die Kontaktdaten aller Gäste müssen erfasst und für vier Wochen aufbewahrt werden. Bei Verwendung einer zulässigen digitalen Anwendung, zum Beispiel mit der luca App, entfällt die Pflicht zur Aufbewahrung.
  • Mitarbeiter mit Gästekontakt müssen alle 72 Stunden getestet werden.


Ab 20.09.2021 gelten folgende Änderungen:

  • Die zusätzlichen Tests während des Aufenthalts (alle 72 Stunden) entfallen.
  • Mitarbeiter mit regelmäßigem Gästekontakt müssen entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen oder sich alle 72 Stunden testen lassen.
Kosten im Quarantänefall
  • Wenn ein Gast in der Unterkunft in Quarantäne gehen muss, muss er für die dadurch entstehenden Kosten aufkommen.
  • Wenn ein Gast in der Unterkunft in Quarantäne gehen muss und die nachfolgenden Gäste können nicht anreisen, ist die Beherbergung wegen der bestehenden Quarantäne-Anordnung nicht möglich.
  • In diesem Fall ist ein kostenloser Storno für die nachfolgenden Gäste möglich. Der Vermieter zahlt den Mietpreis zurück und die Gäste haben keinen Anspruch auf Schadensersatz.

    (Quelle: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/FAQ/Dossier/tourismus.html)
Geschäftsreisende / Reisen aus medizinischen & sozial-ethischen Gründen

Für Geschäftsreisende und Reisende aus medizinischen & sozial-ethischen Gründen gibt es keine Ausnahmeregelungen. Für die Gruppe dieser Reisenden gelten die gleichen Regeln wie für Touristen. Für alle gelten dieselben Regeln.

Testpflicht bei Zweitwohnungen, Dauercampingplätzen, Dauerliegeplätzen
  • Es besteht keine Testpflicht für Zweitwohnungsbesitzer, Dauercamper und Bootseigner mit Dauer-Liegeplatz bei der Anreise. Für den Zutritt diverser Innenbereiche (z. B. Gastronomie, Veranstaltungen) gilt wie für alle anderen auch die 3G-Regel.
  • Für Dauercamper und Bootseigner gilt, dass der Stell- bzw. Liegeplatz langfristig - d. h. mindestens 5 Monate - gemietet wird.
Sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen
  • Sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen (z. B. auf Campingplätzen oder in Wellnessbereichen von Hotels) dürfen geöffnet werden. Die Nutzung wird unter Einhaltung der allgemeinen Kontaktregeln ermöglicht.
  • Saunen, Dampfbäder, Whirlpools und vergleichbare Einrichtungen können im Rahmen der allgemeinen Kontaktregelungen genutzt werden, soweit ein Hygienekonzept, welches die Gegenbenheiten vor Ort hinsichtlich des Ansteckungsrisikos berücksichtigt, für diese Einrichtungen erstellt wird.
  • Auch hier gilt für alle Besucher von Innenbereichen die 3G-Regel.

Gastronomie

Auflagen für die Gastronomie

Bis 19.09.2021 gilt:

  • Gaststätten dürfen unter Auflagen ihre Außen- und Innenbereiche öffnen.
  • Es muss ein Hygienekonzept vorliegen.
  • Gemäß der 3G-Regel dürfen zu Innenräumen von Gaststätten nur Geimpfte, Genesene und Getestete Zutritt erhalten.
  • Beim Restaurantbesuch im Innenbereich müssen die Kontaktdaten der Gäste erfasst und für vier Wochen aufbewahrt werden. Bei Verwendung einer zulässigen digitalen Anwendung, zum Beispiel mit der luca App, entfällt die Pflicht zur Aufbewahrung.
  • Im Innenbereich gilt die Maskenpflicht für alle Gäste (außer am Platz sitzend/stehend) und für alle Mitarbeiter mit Gästekontakt.
  • Kein Alkoholausschank an erkennbar Betrunkene.
  • Mitarbeiter mit Gästekontakt müssen alle 72 Stunden getestet werden.

 

Ab 20.09.2021 gelten folgende Änderungen:

  • Die Kontaktdatenerfassung der Gäste entfällt.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung der Gäste wird in den meisten Innenbereichen aufgehoben, wenn dort die 3G-Regel gilt. In Situationen, in denen ein angemessener Abstand nicht eingehalten werden kann, wird weiterhin das Tragen von Masken empfohlen.
  • Mitarbeiter mit regelmäßigem Gästekontakt müssen entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen oder sich alle 72 Stunden testen lassen.
Sperrstunde

Aktuell gilt keine außerordentliche Sperrstunde.

Freizeit- und Kultureinrichtungen

Auflagen Freizeit- und Kultureinrichtungen

Bis 19.09.2021 gilt:

  • Alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen unter Auflagen öffnen.
  • Es muss ein Hygienekonzept vorliegen (für Schwimm-, Spaß- und Freibäder sowie für Saunen, Dampfbäder, Whirlpools gilt: das Hygienekonzept muss das besondere Ansteckungsrisiko in der jeweiligen Einrichtung berücksichtigen).
  • Gemäß der 3G-Regel dürfen zu Innenräumen von Freizeiteinrichtungen nur Geimpfte, Genesene und Getestete Zutritt erhalten.
  • Die Kontaktdaten der Besucher innerhalb geschlossener Räume sind zu erheben und die Daten für einen Zeitraum von vier Wochen aufzubewahren. Bei Verwendung einer zulässigen digitalen Anwendung, zum Beispiel mit der luca App, entfällt die Pflicht zur Aufbewahrung.
  • Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen innerhalb geschlossener Räume. Ausgenommen sind Besucher während des Aufenthaltes an ihren festen Sitzplätzen.
  • Für Diskotheken gilt: Innerhalb geschlossener Räume dürfen nur getestete Personen eingelassen werden. Die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucherinnen und Besucher darf 125 Personen innerhalb geschlossener Räume nicht überschreiten und ist zudem auf eine Person je zehn Quadratmeter begehbarer Fläche zu begrenzen.


Ab 20.09.2021 gelten folgende Änderungen:

  • Die Kontaktdatenerfassung der Gäste entfällt.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird in den meisten Innenbereichen aufgehoben, wenn dort die 3G-Regel gilt. In Situationen, in denen ein angemessener Abstand nicht eingehalten werden kann, wird weiterhin das Tragen von Masken empfohlen.
  • Die Vorgaben für den Betrieb von Diskotheken werden unter Einhaltung der 3G-Regel normalisiert. Nicht-immunisierte Teilnehmende müssen maximal 6 Stunden vor Einlass getestet worden sein (ein Antigen-Schnelltest ist ausreichend).

Einzelhandel

Auflagen für den Einzelhandel
  • Ein Hygienekonzept muss vorliegen.
  • Im Eingangsbereich ist die obligatorische Möglich zur Handdesinfektion bereit zu stellen.
  • Einhaltung der Maskenpflicht für Kunden und Mitarbeiter auf Verkaufsflächen und überdachten Verkehrsflächen. Mitarbeiter müssen keine Maske tragen, wenn ihr Arbeitsplatz durch eine geeignete physische Barriere geschützt ist.
  • die 3G-Regel greift im Einzelhandel nicht.
Bäderregelung

Die Bäderregelung ist in Kraft.

Veranstaltungen

Auflagen für Veranstaltungen

Bis 19.09.2021 gilt:

  • Grundsätzlich gilt für Veranstaltungen im öffentlichen Raum: Es ist ein Hygiene-Konzept zu erstellen und innerhalb geschlossener Räume sind die Kontaktdaten zu erheben und vier Wochen aufzubewahren. Beim Singen innerhalb geschlossener Räume ist eine Maske zu tragen, es sei denn, es musizieren nur getestete Personen. Der Gebrauch von Blasinstrumenten innerhalb geschlossener Räume ist unzulässig; es gibt ein paar wenige Ausnahmen (siehe §5 Absatz 3 Corona-Bekämpfungsverordnung gültig ab 23.08.2021).
  • Bei Veranstaltungen innerhalb geschlossener Räume dürfen nur getestete Personen als Teilnehmer eingelassen werden (minderjährige Schüler können ihre Testung durch eine entsprechende Schulbescheinigung nachweisen; Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres müssen nicht getestet werden).
  • Zusammenkünfte zu privaten Zwecken sind keine Veranstaltungen im Sinne der Verordnung.
  • Veranstaltungen mit Gruppenaktivität mit festem Teilnehmerkreis und ohne feste Sitzplätze (z. B. Feste, Empfänge, Führungen und Exkursionen) können stattfinden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in geschlossenen Räumen eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Märkte (Flohmärkte, Messen usw.) sind unter Auflagen möglich. Die Zahl der gleichzeitig anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf eine Person je sieben Quadratmeter begehbarer Fläche zu begrenzen. Die Einhaltung des Abstandsgebots ist auch durch eine angemessene Anzahl an Ordnungskräften sicherzustellen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben innerhalb geschlossener Räume eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Veranstaltungen mit Sitzungscharakter (z. B. Konzerte, Theater- und Kinovorstellungen) sind unter Auflagen möglich. Die Teilnehmer haben innerhalb geschlossener Räume auf den Verkehrsflächen eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Außerhalb geschlossener Räume gilt dies grundsätzlich nicht. Unter gewissen Voraussetzungen gilt das Abstandsgebot nicht (siehe §5c Veranstaltungen mit Sitzungscharakter).
  • Veranstaltungen ohne Abstandsgebot (z. B. Events, Messen, Festivals, Volksfeste) können ohne Einhaltung des Abstandsgebotes durchgeführt werden, wenn die zuständige Behörde die Veranstaltung genehmigt. Bei Veranstaltungen innerhalb geschlossener Räume sind der Ausschank und der Verzehr von Alkohol unzulässig. Es gelten folgende zusätzliche Voraussetzungen: auch außerhalb geschlossener Räume gilt die 3G-Regel. Eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen. Das Hygienekonzept muss zusätzlich Angaben zur Begrenzung des Alkoholausschanks und zur Steuerung des An- und Abreiseverkehrs enthalten. Die Einhaltung der geltenden Regeln ist durch eine angemessen Anzahl an Ordnungskräften sicherzustellen.
  • Sportveranstaltungen und -wettbewerbe mit mehr als 5.000 Zuschauern sind nur zulässig, wenn die Höchstkapazität der Sportanlage höchstens zur Hälfte ausgelastet ist. Veranstaltungen mit mehr als 25.000 Zuschauern sind unzulässig.


Ab 20.09.2021 gelten folgende Änderungen:

  • Bei Veranstaltungen fallen Beschränkungen weitgehend weg. Sie sind damit innerhalb und außerhalb geschlossener Räume ohne Einhaltung des Abstandsgebotes und der Maskenpflicht möglich.
  • In Innenbereichen ist zudem die 3G-Regel einzuhalten.

Hilfreiche weiterführende Informationen für Sie

Schnelltest-Zentren

Auf unserer Gästeseite finden Sie eine Auflistung aller Testzentren in der Region.

luca App

Informationen und Erläuterungen zur Nutzung der luca App finden Sie auf unserer Gästeseite.

Checklisten zum Download

Hier haben wir für Sie alle relevanten Pflichten sowie Empfehlungen übersichtlich als Checklisten zusammengefasst. Bitte achten Sie regelmäßig auf Änderungen in den von uns zur Verfügung gestellten Unterlagen und Dokumenten, da wir diese bei Änderungen der gültigen Auflagen stets aktualisieren. Die hier zur Verfügung gestellten Checklisten haben eine Gültigkeit bis 19.09.2021.
Aktueller Stand: 23.08.2021

Plakate für Sie zum Ausdrucken

Hier finden Sie Plakate, Flyer und Aushänge zum Ausdrucken als Informationsmaterial für Ihre Gäste und Besucher.

Corona-Plakat Neustadt in Holstein

Aushang der Hygiene-Regeln für Neustadt in Holstein

Corona-Plakat Sierksdorf

Aushang der Hygiene-Regeln für Sierksdorf

Corona-Plakat Scharbeutz

Aushang der Hygiene-Regeln für Scharbeutz

luca-Info-Plakat A4

Als Aushang für Ihre Gäste

luca-Info-Plakat A3

Als Aushang für Ihre Gäste

luca-Plakat 'Einchecken' A4

Fügen Sie Ihren QR-Code ein und nutzen Sie diese Vorlage als Check-In-Aushang

luca-Plakat 'Einchecken' A3

Fügen Sie Ihren QR-Code ein und nutzen Sie diese Vorlage als Check-In-Aushang