Das Lübecker Bucht Partner Portal
supboards-am-ostseestrand.jpg

Tourismus-Agentur und Kirchengemeinden starten gemeinsames Sommerprogramm

Die Touristik-Experten Janina Kononov vom Tourismus-Service Grömitz (2.v.l.) sowie André Rosinski, Vorstand der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht TALB (2.v.r.) freuen sich über das abwechslungsreiche Sommerprogramm des Kirchenkreises.

Der Kirchenkreis Ostholstein und die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB) sowie die Touristiker aus Grömitz laden Gäste und Einheimische erneut dazu ein mit „Atempausen am Meer“, die Seele baumeln zu lassen.

Gerade erst sind die „Atempausen am Meer“ von Strandpastorin Katharina Gralla und ihrem Team mit dem Gottesdienstpreis 2019 ausgezeichnet worden.

„Das ist ein weiterer Ansporn“, freut sich die Strandpastorin, die mit vielen Helfern wieder zahlreiche Veranstaltungen geplant hat -  für die vielen Urlaubsgäste, aber auch für die Einheimischen, die in all dem Strandgetümmel Momente der Ruhe und der inneren Einkehr suchen.

„Sehr gut angenommen werden beispielsweise unsere Andachten am Meer in Scharbeutz, Sierksdorf und Niendorf“, berichtet Pastorin Gralla. Dort finden sich Menschen zusammen, die gezielt kommen, aber auch viele, die die Orte beim Bummeln am Abend ganz zufällig entdecken.

Um angesichts der großen Zahl an Angeboten den Überblick zu behalten, gibt es nun schon zum dritten Mal die Broschüre „Sommerkirche“, in der auf diesmal 44 Seiten 175 Veranstaltungen verzeichnet sind, wie Konzerte und Vorträge, Pilgerwege, Führungen, Gottesdienste und Andachten.

Der Online-Auftritt unter www.kirche-am-strand.de verzeichnet – inklusive aller regulären Gottesdienste in Gleschendorf, Neustadt in Holstein, Niendorf/Ostsee, Scharbeutz, Süsel und Timmendorfer Strand – sogar über 400 einzelne Termine.

Ort, Uhrzeit und Art einer jeden Veranstaltung sind übersichtlich aufgelistet und die unterschiedlichen Veranstaltungstypen farblich codiert, sodass auf einen Blick erkennbar ist, ob es sich zum Beispiel um ein Konzert oder einen Gottesdienst handelt.

Außerdem werden die sechs Kirchengemeinden an der Küste zwischen Niendorf und Neustadt vorgestellt.

„Es hat sich in den vergangenen beiden Jahren gezeigt, dass die Urlauber nicht nur ein großes Interesse an spirituellen Angeboten haben, sondern die kompakte Information darüber schätzen und vor allem auch nutzen“, so Katharina Gralla, die das in einer Auflage von 18.000 Exemplaren erscheinende Heft zusammen mit Heike Henningsen, Mitarbeiterin in der Kirchenregion Strand, verantwortet.

Informationsbroschüren und Internetauftritt sind Teamarbeit von Claudia Süssenbach (vorne links), Katharina Gralle (vorne rechts) sowie Heike Henningsen (hinten links) und Merle Fromberg.

Flyer mit Übersicht über Öffnungszeiten für individuelle Kirchenbesichtigungen

Zu den wichtigsten Orten der Entschleunigung und Besinnung auf sich selbst gehören die überwiegend historischen Kirchbauten im Kirchenkreis Ostholstein. „Altehrwürdige, beeindruckende Kirchen prägen unser Landschaftsbild. Sie zu besuchen, gehört für viele Gäste zum Urlaubsprogramm“, sagt Merle Fromberg vom Fachbereich Kirche und Tourismus des Kirchenkreises.

Sie ist verantwortlich für den Flyer „Einladende Kirchen“, der Anschrift und Öffnungszeiten der einen Überblick über die 35 verlässlich geöffneten Kirchen und vier Bibelgärten im Kirchenkreis gibt.

Mit der Christuskirche in Bad Schwartau, der Kirche in Curau und dem Bibelgarten in Oldenburg sind in der neuen Auflage drei weitere Orte hinzugekommen. „Kirchen werden neu entdeckt für eine kleine Auszeit vom Alltag oder im Urlaub. Der Flyer soll zu diesen neuen Entdeckungsreisen anregen und einladen“, so Fromberg.

Rund um Cismar und Eutin

Dass in diesem Jahr 35 Termine zusätzlich im Heft Berücksichtigung finden, liegt vor allem an dem besonderen Programm, dass die Menschen im Kloster Cismar erwartet. Der Tourismus-Service Grömitz setzt mit seiner 30 Seiten starken Broschüre „Kunst & Kultur – rund um Kloster Cismar“ einen besonderen Akzent in der Werbung für das facettenreiche Angebot rund um das historische Ensemble.

„Das Kunst- und Kulturprogramm im Kloster Cismar ist eine echte Bereicherung für den Standort und unsere Gäste. Umso schöner ist es, dass wir pünktlich zur Saison 2019 den neuen Informations- und Programmflyer rund um das Kloster herausbringen können, in dem auch die Termine der Kirche in Ostholstein eine wichtige Rolle spielen“, so Janina Kononov, Betriebsleiterin Marketing beim Tourismus-Service Grömitz.

Märchenhafte Ruhe auf versteckten Pilgerwegen

„Was uns alle inspiriert ist dieser Ort mit seiner besonderen Ausstrahlung und Geschichte. Hier muss Kirche präsent sein“, findet die Theologin und Erzählerin Claudia Süssenbach. Zu den kirchlichen Angeboten unter dem Leitwort „Hör mal gut zu…“, die in einem eigenen Flyer des Kirchenkreises Ostholstein zusammenfasst sind, zählt zum Beispiel das tägliche morgendlich „Meditative Gehen“ um 8 Uhr mit Dorothea Jöllenbeck im Klostergarten und der sechsmal stattfindende „Märchenhafte Pilgerspaziergang“ mit Claudia Süssenbach.

Sie erzählt auf den Pilgerpfaden in Ostholstein ein Märchen aus keltischer Tradition und setzt spirituelle Impulse.

Die Broschüre „Sommerkirche 2019“ im kleinen quadratischen Format ist ebenso wie die Broschüre mit Angeboten rund um das Kloster Cismar und den zwei Flyern „Kirchen-Öffnungszeiten“ und „Hör gut zu …“ an gut frequentierten Auslagestellen der Badeorte in der Lübecker Bucht, so unter anderem in den Tourismus-Informationen und in allen Kirchen kostenlos erhältlich.

Zurück