Neustadt: Die Meinung der Bürgerinnen und Bürger ist gefragt – Fragebogenaktion bis zum 20. Juni 2021 – zusätzlicher Workshop im Herbst geplant

Die Stadt Neustadt in Holstein befragt ab sofort bis zum 20. Juni 2021 alle Bürgerinnen und Bürger zu den Themen Stadtmarketing und Nachhaltigkeit.

Neben der analogen Möglichkeit, den vierseitigen Fragebogen auszufüllen, ist dies auch online möglich unter www.hafenheimat-befragung.de

Zum Startschuss der Umfrage wurde der schriftliche Fragebogen im Mittwochs-reporter vom 19. Mai 2021 abgedruckt.

Darüber hinaus werden weitere Exemplare zur Abholung im Stadtmarketing-Büro (Hochtorstraße 17), beim reporter (Hochtorstraße 19), im eska Kaufhaus (Kremper Straße) und im Flur der Stadtbücherei (Waschgrabenallee 7) bereitliegen.

Die Befragung richtet sich an alle Personen ab 14 Jahre und ermöglicht auch, sich hierbei mit der eigenen Meinung einzubringen.

Nachhaltigkeitsmanagerin Lina Koop freut sich, wenn sich auch Schüler*innen und Jugendliche von diesem Thema angesprochen fühlen und an der Befragung teilnehmen.

Im ersten Teil der Befragung geht es um das klassische Stadtmarketing und im zweiten Teil um das Schwerpunktthema „Nachhaltigkeit“.

Wer sich nur für eines der beiden Themen interessiert, kann einfach nur einen der beiden Fragenblöcke beantworten.

Unter allen Teilnehmenden werden als Dankeschön attraktive „hafenheimat“-Fanpakete verlost. Am Ende der Befragung kann man sich für die Verlosung registrieren.

Teilnahme erfolgt anonym

Der Datenschutz wird selbstverständlich beachtet und alle Angaben der Befragten unterliegen dort den Auflagen der DSGVO und der statistischen Geheimhaltung. Die Auswertung wird von der CIMA Beratung + Management GmbH vorgenommen und erfolgt selbstverständlich anonym, das heißt alle Antworten werden ohne Bezug zu den persönlichen Daten verarbeitet.

Anlass und Hintergrund für diese Befragung

Das Stadtmarketing Neustadt in Holstein gibt es seit über 20 Jahren. Im Sommer 2019 wurde als eine Säule des Stadtmarketings das Thema „Nachhaltigkeit“ herausgearbeitet und eine mit EU-Mitteln geförderte Stelle eingerichtet: Seit Juni 2020 hat Neustadt in Neustadt nun eine Nachhaltigkeitsmanagerin für die Dauer von zunächst drei Jahren.

Um nun einen gemeinsamen Weg einzuschlagen und sich neu auszurichten, wurde im Herbst 2020 auf Initiative des Stadtmarketings durch die CIMA Beratung + Management GmbH eine Expertenbefragung zur Evaluation des Stadtmarketingprozesses durchgeführt.

Dabei wurden verschiedene Akteure in Neustadt in Holstein aus Verwaltung, Politik, Handel und Gewerbe sowie Kultur und Tourismus zu ihrer Sicht auf das Stadtmarketing und das Nachhaltigkeitsmanagement befragt.

Die Ergebnisse wurden im Februar 2021 in einer öffentlichen Sitzung des Tourismus-Ausschusses vorgestellt. „Bei der Evaluation haben wir die Ist-Situationen in beiden Bereichen unter die Lupe genommen. Sie hat uns verdeutlicht, welche weiteren Schritte nun wichtig für die Zukunft sind“, informiert Bürgermeister Mirko Spieckermann.

Nach dem ersten nun der zweite Schritt

Auf Grundlage dieser Ergebnisse entschied der Tourismus-Ausschuss, nun gemeinsam mit der CIMA Beratung + Management GmbH auch den notwendigen zweiten Schritt zu gehen und die heutigen Organisationsstrukturen zu untersuchen sowie ein Leitbild zu entwickeln.

„In diesem zukunftsorientierten Prozess geht es auch darum, alle Beteiligten einzubinden und aktiv zu befragen. Um zu erfahren, wie die Neustädterinnen und Neustädter denken, soll eine breit angelegte Befragung der Bürgerinnen und Bürger Aufschluss geben und in den weiteren Prozess einfließen“, erläutert Dirk Cremer, der Vorsitzende des Neustädter Tourismus-Ausschusses.

Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres soll zusätzlich ein Strategie-Workshop mit Neustädter Akteuren und interessierten Bürgerinnen und Bürgern stattfinden, bei dem die Ergebnisse der Befragung gemeinsam weiterentwickelt werden sollen.

„Stadtmarketing und Nachhaltigkeitsmanagement sollen für die Zukunft schlagkräftig aufgestellt werden. Dafür bedarf es aber auch einer gemeinsamen Vision und eines abgestimmten Leitbilds. Nur so können wir zukunftsgerichtet agieren“, unterstreicht Stephan Reil, stellv. Werkleiter des städtischen Eigenbetriebs Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin, die Wichtigkeit der Befragung.

Zielsetzung der Bügerbefragung

Durch die Teilnahme an der Befragung hat jede und jeder, der mitmacht, die Möglichkeit, Grundlagen für eine gute, zukunftsorientierte Entwicklung zu schaffen.

Bürgermeister Mirko Spieckermann betont: "Das Thema Stadtmarketing hat in unserer Stadt eine lange Tradition und ich möchte allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten, sich aktiv an der Zukunft des Stadtmarketings zu beteiligen. Von den Ergebnissen der Befragung erhoffe ich mir Erkenntnisse, wie wir die Zukunft des Stadtmarketings gemeinsam gestalten können. Auch möchte ich, dass wir die Verantwortung für ein nachhaltigeres Leben übernehmen und dem Thema Nachhaltigkeit mehr Bedeutung verleihen. Mit unserem Nachhaltigkeitsmanagement haben wir die Chance, uns als Global Nachhaltige Kommune auszurichten und die Weichen zu stellen. Tragen Sie dafür Sorge, dass das Leben in unserer Stadt noch nachhaltiger wird. Nehmen Sie sich die Zeit und machen Sie mit, beteiligen Sie sich an dieser Befragung - gerne auch online. Die Teilnahme an der Befragung ist selbstverständlich freiwillig. Um aber ein vollständiges und zuverlässiges Bild zu erhalten, ist jede Antwort wichtig“.

Weitere Informationen zur gemeinsamen Bürger- und Bürgerinnenbefragung zu den Themen Stadtmarketing und Nachhaltigkeit beantworten Stadtmarketing-Koordinatorin Andrea Brunhöber unter 04561/ 619 510 und Nachhaltigkeitsmanagerin Lina Koop unter 04561/ 619 -511 und stadtmarketing@stadt-neustadt.de. 3